Mittelschulen Zürichsee

Zusätzlicher Standort am linken Seeufer

Der Kanton Zürich verfügt auf der Sekundarstufe II über eine gut ausgebaute Schulinfrastruktur. Laut Prognosen steigt die Zahl der Schülerinnen und Schüler ab 2020 jedoch deutlich an. Vor diesem Hintergrund ist sowohl der Ausbau bestehender als auch der Bau von neuen Mittelschulen notwendig. Daher will der Regierungsrat für die Region Zimmerberg am linken Zürichseeufer zur Entlastung der Stadtzürcher Mittelschulen eine zusätzliche Mittelschule.

Das Immobilienamt (IMA) war bei der Standortevaluation beteiligt und hat im Auftrag des Regierungsrats ein Grundstück auf dem Areal der Intershop Gruppe in Au-Wädenswil erworben. Ebenso hat das Immobilienamt in unmittelbarer Nähe einen Standort für ein Provisorium gefunden, in dem ab dem Schuljahr 2020/21 rund 500 Schülerinnen und Schüler die neue Mittelschule besuchen können.