Chance Uetikon

Bau einer Mittelschule am rechten Zürichseeufer

Am rechten Zürichseeufer soll eine neue Mittelschule entstehen. Der Kanton reagiert so auf die steigenden Schülerzahlen in den kommenden Jahren an den Mittelschulen. Die neue Kantonsschule soll mindestens 1000 Schülerinnen und Schülern Platz bieten und ausbaubar sein auf die Grösse von 1500 Schülerinnen und Schüler. Das Immobilienamt (IMA) hat von 2013 bis 2016 im Auftrag der Bildungsdirektion dazu eine Evaluation von Grundstücken für eine neue Mittelschule durchgeführt.

2016 fiel der Entscheid für den Standort Uetikon am See und das Industrieareal der CPH Chemie + Papier Holding AG. Das IMA wurde sodann mit dem Landerwerb betraut und hat mit der CPH einen Kaufvertrag abgeschlossen. Die Gemeinde Uetikon am See beschloss im Oktober 2016 an einer Gemeindeversammlung 50% des Grundstücks zu erwerben. Das IMA hat auch dafür Verhandlungen geführt und einen Kaufvertrag ausge-arbeitet.

Seit dem Kauf vertritt das IMA den Kanton als Eigentümerin und ist für die Arealnutzung zuständig. Neben Themen wie dem Betrieb und der Bewirtschaftung liegt damit während der Projektphase auch eine allfällige Zwischennutzung in der Verantwortung des IMA.